Freitag, 17. März 2017

EINFLUSS

der Lesende wird vom Gelesenen beeinflusst 
das sich in ihm/ihr passend einfuegt
und somit beweg´d/beruhig´d

Den Grossen Lebenfluss 
in dem wir alle drin sind 
koennen wir NICHT beeinflussen

Innerhalb vom Grossen Fluss
bewegen wir uns jeder in seinem eigenen Strudel 
und 
koennen auch mal fuer eine weile gemeinsam strudeln

Je groesser SEIN Fluss in dem der eigene Fluss erkannt is
desto ruhiger und kraftvoller der STROM in dem ICH fliessend ruh´

die Wandlung unserer Gesellschaft

is der Wechsel vom Wechselstrom in Gleichstrom
is der Wechsel von Emotionen in bewusst fuehlendsein
is der Wechsel von Denken in GeistICHSEIN
is der Wechsel von Kopfgesteuert in ALLEINICHSEIN
is der Wechsel vom Bach in ruhICHFLIESSENDSEIN

und 
hat begonnen